Überspringen zu Hauptinhalt
Psychologische Oder ärztliche Psychotherapeutin, UK Heidelberg (50%+)

Psychologische oder ärztliche Psychotherapeutin, UK Heidelberg (50%+)

Am Institut für Medizinische Psychologie des Universitäts Klinikums Heidelberg (Leitung: Prof. Dr. phil. Beate Ditzen) ist ab 01.10.2020 oder später die Stelle einer

Psychologischen oder Ärztlichen Psychotherapeutin (w)

(Anstellung 50%, bei Interesse Aufstockung möglich, zunächst befristet auf 1 Jahr, optional verlängerbar) zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach TV-L bzw. TV-Ä.

 

Ihre Aufgaben und Perspektiven

Die Tätigkeit ist in der AG Gynäkologische Psychologie (Leitung: apl. Prof. Dr. Tewes Wischmann) des Institutes verortet. Das psychotherapeutische und Beratungsangebot dieser AG richtet sich an Patient*innen mit körperlichen und psychischen Erkrankungen, Schwerpunkt ist die therapeutische Arbeit im Paarsetting.

Konkret geht es in der hier ausgeschriebenen Stelle um die Betreuung, Beratung und ggf. Psychotherapie von Frauen gemeinsam mit ihrem Partner/ ihrer Partnerin vor, während und nach einer Schwangerschaft bzw. Geburt. Die Beratung betroffener Paare zu unerfülltem Kinderwunsch, Pränataldiagnostik sowie Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen und postpartal psychischen Anpassungsschwierigkeiten stehen hierbei im Fokus.

Institutionell knüpft das Angebot als Sprechstunde und ambulante Beratung an die psychosoziale Ambulanz für Geflüchtete im PHV Heidelberg (hier: Schwangerenberatung) sowie das Angebot der Universitäts- Frauenklinik Heidelberg (hier: Fertilitätsmedizin, Geburtshilfe und Perinatalmedizin) und der Universitätskinderklinik Heidelberg (hier: Neonatologie) und der dort verorteten psychosomatischen Versorgung an. Es ist ein enger Austausch mit diesen Einheiten geplant mit dem Ziel, gemeinsam ein Konzept zur psychosozialen Beratung bzw. psychotherapeutischen Behandlung bei gynäkologischen Fragestellungen unter Einbezug des unmittelbaren sozialen Umfeldes der Patientin (Partner/in, Familie) zu erarbeiten, zu etablieren und wissenschaftlich zu evaluieren.

Wir pflegen einen engen therapeutischen und konzeptionell-wissenschaftlichen Austausch im Team mit Mitarbeiter*innen unterschiedlicher Therapieschulen (Kognitive Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, Tiefenpsychologie, Systemische Therapie). In die Arbeit dieses Teams sind Sie unmittelbar eingebunden mit monatlichen Fallkonferenzen, Intervisionsgesprächen und der Möglichkeit, Ihre Fragestellungen wissenschaftlich zu begleiten und bei Interesse in Forschungsprojekten zu vertiefen.

 

Ihr Profil:

  • (kurz vor der) Approbation als Psychologische Psychotherapeutin oder als Ärztin für Psychotherapie
  • Interesse an der psychotherapeutischen Arbeit mit Paaren im Übergang zur Elternschaft
  • Interesse an klinischen Fragestellungen im Themenbereich Gynäkologische Psychologie, speziell Kinderwunsch, Schwangerenbetreuung und postpartale psychische Gesundheit

 

Interessiert? – Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – vorzugsweise per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei – ab sofort. Universitätsklinikum Heidelberg Institut für Medizinische Psychologie Bergheimer Str. 20, 69115 Heidelberg

E-Mail: tewes.wischmann@med.uni-heidelberg.de oder beate.ditzen@med.uni-heidelberg.de

An den Anfang scrollen