Überspringen zu Hauptinhalt

Neue Musterweiterbildungsordnung in Kraft

Im November 2018 wurde die neue Musterweiterbildungsordnung von der Bundesärztekammer beschlossen und auf dem Ärztetag im Mai 2019 abschließend behandelt.

Erfreulich ist, dass die Psychosomatische Grundversorgung als 80 Stunden-Kurs weiterhin verpflichtender Teil der Facharztweiterbildungen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Allgemeinmedizin sein wird. Dies ist für unser Fachgebiet der engagierten Arbeit der DGGG und der DGPFG zu verdanken. Die DGPFG hat für die Kurse in Psychosomatischer Grundversorgung inhaltliche und strukturelle Qualitätskriterien entwickelt und wird diese weiterentwickeln. Genauere Informationen zu den von der DGPFG zertifizierten Curricula finden Sie auf der Homepage der DGPFG

Ein weitere wichtiger Baustein für die Etablierung psychosomatischen Denken und Handelns in unserem Fachgebiet ist der Zusatztitel Psychotherapie.

Das Weiterbildungsinstitut für Psychosomatische Frauenheilkunde e.V. in Berlin bietet bereits seit 2012 die Weiterbildung zum Zusatztitel Psychotherapie an. Inzwischen läuft das 5. Curriculum welches im September 2018 gestartet ist.

  1. Curriculum 16 TN / Theorie, Fallseminare und Selbsterfahrung 05/2012-05/2014
  2. Curriculum 16 TN / Theorie, Fallseminare und Selbsterfahrung 11/2013-09/2015
  3. Curriculum 16 TN / Theorie, Fallseminare und Selbsterfahrung 09/2015-11/2018
  4. Curriculum 17 TN / Theorie, Fallseminare und Selbsterfahrung 02/2017-09/2019
  5. Curriculum 11 TN / Theorie, Fallseminare und Selbsterfahrung 09/2018-01/2021
  6. Curriculum bislang gibt es 8 Interessent*innen, der Start ist geplant für 12/2019 Einen Flyer mit den genauen Terminen finde Sie hier: Hier Flyer einbinden

Die Teilnehmer*innen der Curricula kommen aus den verschiedensten Bundesländern von Mecklenburg-Vorpommern bis zum Saarland, von Hamburg bis Bayern. Für die im Rahmen der Weiterbildung zu absolvierende praktische Tätigkeit (ambulante Psychotherapie unter Supervision) hat das WIPF Kooperationsverträge mit zur Weiterbildung befugten niedergelassenen Fachärzte für Psychosomatische Medizin oder anderen Weiterbildungsinstituten in den verschiedenen Bundesländern abgeschlossen. Aus dem 1. Curriculum haben 9 Kolleg*nnen die Abschlussprüfung sowohl beim WIPF als auch bei der jeweiligen Landesärztekammer erfolgreich bestanden, aus dem 2. Curriculum 4 und weitere Prüfungen stehen für Teilnehmerinnen des 2 bis 4. Curriculums an.

Laut Weiterbildungsordnung von 2004 wurde der Titel als Psychotherapie-fachgebunden- erworben. In Berlin wird der Zusatztitel seit dem 10. Nachtrag vom 11.10.2014 mit einer Erhöhung der Selbsterfahrungs- und Behandlungsstunden bereits nicht mehr als fachgebunden erworben.

Ende 2018 wurde eine neue Musterweiterbildungsordnung verabschiedet nach der die Weiterbildung bundeweit nicht mehr fachgebunden vermittelt wird und auch höhere Anforderungen in der Weiterbildung beinhaltet. Die Teilnehmer*innen können nach Abschluss dieser Weiterbildung dann z.B. auch einen Kassensitz Psychotherapie besetzen und auch Männer behandeln.

Basierend auf der neuen WBO sind bisher/aktuell folgende Bereiche zu vermitteln

Theoretische Weiterbildung

bisher: 120 Stunden Theorie

neu: 140 Stunden Theorie je 70 Stunden zu Krankheitslehre/ Diagnostik  und zur Therapie

 

Diagnostik

bisher 10 dokumentierte und supervidierte Erstuntersuchungen

neu 30 Fälle psychosomatische Untersuchungen

neu 30 Doppelstunden psychosomatisch geleitete kasuistisch-technische Fallbesprechungen

 

Behandlung

bisher 120 Stunden supervidierte tiefenpsychologische /psychodynamische

Psychotherapie, davon 3 abgeschlossene Fälle

 

neu 240 Stunden Einzelpsychotherapie unter Supervision in dem jeweils gewählten Verfahren einschließlich Akuttherapie mit insgesamt bei 6 Fällen

neu 10 Fälle Umgang mit psychischen Krisen einschließlich Einschätzung von Selbst- und Fremdgefährdung, Suizidalität, akuten Belastungsreaktionen,  Panikattacken, dissoziativen und psychotischen Zuständen

neu Gruppenpsychotherapie unter Supervision in dem jeweils gewählten Verfahren mit 3 bis 9 Teilnehmern (keine Fall- oder Stundenanzahl angegeben)

 

zusätzliche Erfahrungen/Methoden

bisher: 16 Doppelstunden Autogenes Training, PMR oder Hypnose

neu 16 Doppelstunden Autogenes Training, PMR oder Hypnose

 

Selbsterfahrung

bisher 75 Stunden Einzelselbsterfahrung oder 50 Doppelstunden  Gruppenselbsterfahrung

neu insgesamt 150 Stunden Selbsterfahrung davon

40 Doppelstunden Gruppenselbsterfahrung

70 Stunden Einzelselbsterfahrung

 bisher 15 Doppelstunden Balintgruppenarbeit

neu 35 Doppelstunden Balintgruppenarbeit

Weitere Infos finden Sie in der Muster WBO (als PDF) auf der Homepage der Bundesärztekammer auf den Seiten 399-401.

 

Die WBO wird nun in den nächsten Monaten bzw. Jahren in den einzelnen  LÄK verabschiedet werden. Dabei können die einzelnen Landesärztekammern die Musterweiterbildungsordnung für Ihren Kammerbereich modifiziert verabschieden. Nach Verabschiedung können die Weiterbildungsteilnehmer*innen die Zusatzweiterbildung im Rahmen einer Übergangsfrist von 3 Jahren dann noch nach der alten oder wenn gewünscht nach der neuen WBO abschließen.

Ob die Übergangsfrist nach Abschluss der Weiterbildung (diese kann frühestens 3 Jahre nach Beginn erfolgen) oder bereits nach Verabschiedung der WBO im jeweiligen Bundesland endet konnte ich noch nicht abschließend klären.

Bislang wurden die Inhalte an 12 Wochenende (Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag) sowie an einem verlängerten Wochenende Wir haben unser aktuelles Curriculum  so umstrukturiert, dass die TN die Inhalte entweder noch entsprechend der alten oder mit Zusatzblöcken nach der neuen WBO abschließen. Bislang haben wir 13 Wochenenden sowie ein verlängertes Wochenende geplant. Für den neuen Zusatztitel wären ab dem 2. Jahr 2-3 Zusatzwochenenden zu belegen. Es gibt bereits 8 Kollegi*nnen die Interesse an einer Teilnahme bekundet haben. Die Mindestteilnehmerzahl beläuft sich auf 10 die maximale auf 20 TN

Sie können sich jederzeit jetzt auf die Liste der Interessierten setzen lassen. Wir werden Sie bei  Interesse Ihrerseits gern genauer informieren. Schreiben Sie uns!

Herzliche Grüße aus Berlin

Martina Rauchfuß

An den Anfang scrollen