Überspringen zu Hauptinhalt
Männliches Gesicht Teilweise Hinter Transluzenter Scheibe

Blockveranstaltung an 3 Wochenenden - Freitag bis Sonntag

Eine Veranstaltungen in Kooperation mit dem Jungen Forum der DGPGG

Hinweis zum Umgang mit Covid-19

Die Gesundheit unserer Seminarteilnehmer und Referenten steht auch für uns an oberster Stelle. Dafür halten wir uns auf dem aktuellen Stand der Regelungen und passen unsere Maßnahmen dementsprechend an. Das Jahr 2020 war auch für uns als Veranstalter eine große Herausforderung, welche wir gleichwohl in guter Kooperation auch mit den Teilnehmer*innen des Curriculums in einer Kombination aus Präsenz- und Online Terminen gut gemeistert haben.

Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer Berlin offiziell anerkannt.

Kursinhalt

Entsprechend der Weiterbildungsordnung, die in Berlin seit 13.04. 2004 in Kraft ist sowie den Weiterbildungsrichtlinien hat jeder Arzt, der die Weiterbildung zum Facharzt für Frauenheilkunde und  Geburtshilfe anstrebt, einen 80 Stunden Kurs Weiterbildung gemäߧ 4 Abs. 8 in Psychosomatischer Grundversorgung nachzuweisen. Das Nähere regeln die Weiterbildungsrichtlinien. Auch in der neuen 2018/19 verabschiedeten Musterweiterbildungsordnung ist der 80 Stunden-Kurs Psychosomatische verpflichtend in der Weiterbildung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe.
Weiterhin wird Balint-Gruppen-Arbeit mit selbständiger Darstellung und Dokumentation von drei eigenen Fällen gefordert.

Balintgruppe:  Eine kontinuierliche Balintgruppe (1x/Monat 2-3 Doppelstunden mit Kosten von 20 € pro Doppelstunde) kann bei Bedarf zusätzlich und parallel angeboten werden. Terminabsprache erfolgt am ersten Wochenende.
Mit der Teilnahme an den angebotenen Kursen erfüllen Sie die Forderungen bezüglich der psychosomatischen Theorievermittlung, wie sie in den Richtlinien der Weiterbildungsordnung in Berlin für Frauenärzte vorgeschrieben ist. Daneben ist die Vermittlung verbaler Interventionstechnik vorgesehen, in deren Rahmen ebenfalls die psychosomatischen Fallbeschreibungen erörtert werden können..

Zielgruppe

Die Veranstaltungsreihe orientiert sich auch an den Forderungen der Kassenärztlichen Vereinigung zur Erlangung der Psychosomatischen Grundversorgung (gemäß Psychotherapie-Vereinbarung (in der Fassung vom 07.12.1998, zuletzt geändert am 30.10.2007), Anlage 1 Bundesmantelvertrag Ärzte bzw. Ärzte-/).
Daher richtet sich dieses Angebot nicht nur an die in Weiterbildung befindlichen Assistenzärzte- und -ärztinnen, sondern auch an die Kolleginnen und Kollegen, die die psychosomatische Kompetenz zur Abrechnung der Ziffern 35100/ 35110 erlangen möchten.

Die Veranstaltungsreihe beinhaltet

  • 20 Theoriestunden in allgemeiner und spezieller Psychosomatik sowie
  • 30 Stunden verbale Interventionstechnik.
  • Die Teilnahme an eine Balintgruppe wird im Rahmen der Wochenendveranstaltungen nicht angeboten, da eine Teilnahme an einer kontinuierlichen Gruppe sinnvoller erscheint. Für diesbezügliche Rückfragen stehen Ihnen die Veranstalter gern zur Verfügung.

 

Die Termine sind wie folgt:

1. Blockveranstaltung 25. Februar – 27. Februar 2022
2. Blockveranstaltung 29. April – 01. Mai 2022
3. Blockveranstaltung 26. August – 28. August 2022

An diesen Wochenenden werden State-of-the-Art-Inhalte zu relevanten psychosomatischen Störungen vermittelt und verbale Interventionstechniken praxisnah in Kleingruppen eingeübt. Die Gruppen bleiben über die 3 Wochenenden konstant zusammen und werden von 2 Gruppenleitern im Wechsle betreut. Die Verbindung zwischen Theorie und verbaler  Interventionstechnik ermöglicht ein erfolgreiches  ziel-und problemorientiertes Lernen.

Zeitstruktur in der Regel einschließlich Pausen wie folgt:

Fr. 17.00 – 20.00 Theorievermittlung
Sa 09.00 – 10.30 Theorievermittlung
Sa 10.30 – 17.00 verbale Intervention
So 09.00 – 10.30 Theorievermittlung
So 10.30 – 15.00 verbale Intervention

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 680 €

Sollten Sie Mitglied der beiden Gesellschaften: DGPFG und DGGG sein, oder mit der Anmeldung das Beitrittsformular* ausfüllen und zeitnah nachreichen, erhalten Sie eine Ermäßigung von 100 € auf die Kursgebühr von 680 €. Bitte geben Sie entsprechende Information an das Berliner Curriculum sowie  an den Schatzmeister der DGPFG weiter.

*Mitglied werden: Link DGPFGLink DGGG

  • Die Seminare umfassen die folgenden Themenbereiche:Besonderheiten der Arzt-Patientin Beziehung in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe Krankheitsverständnis de
  • Psychosomatischen Medizin, die bio-psycho-soziale Anamnese
  • Neurosen, Psychosen, Psychosomatische Erkrankungen (z.B. Essstörungen) Somatisierungsstörungen
  • Psychische Veränderungen und psychosomatische Störungen in der Schwangerschaft, bei der Geburt und im
  • Wochenbett, -Konzepte für eine ganzheitliche Schwangerenberatung
  • Psychosomatische Aspekte von Lebensübergängen und unerfülltem Kinderwunsch
  • Schwangerschaftsabbruch und Abort, Totgeburt
  • Konzeptions- und Kontrazeptionsberatung
  • Psychosomatische Aspekte von gynäkologischen Erkrankungen (Blutungsstörungen, chronischem
  • Unterbauchschmerz, chronische Kolpitis, Fluor, Pruritus, PMS, Endometriose, Miktionsstörungen…)
  • Psychosomatische Aspekte von Krebserkrankungen, breaking bad news
  • Ärztliche Gesprächsführung, verbale Intervention
  • Sexualmedizin in Gynäkologie und Geburtshilfe, Sexualanamnese und –beratung, sexuelle Funktionsstörungen
  • Häusliche und sexuelle Gewalt und deren akute und chronische Folgen
  • Erotik in der Arzt -/Ärztin – Patientin – Beziehung
  • Differentialindikation von Psychotherapieverfahren
  • Patientinnenversorgung im Rahmen der Psychosomatischen Grundversorgung
  • Wie erhalte ich mir Freude am Beruf?

Referenten noch unter Vorbehalt!

Wir freuen uns, dass wir eine ganze Reihe kompetenter Kolleginnen und Kollegen als Vortragende und Gruppenleiter gewinnen konnten. Die Gruppen haben an den drei Veranstaltungsterminen zwei konstante Leiterinnen bzw. Leiter, die die Gruppe im Wechsel betreuen. Auch bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist eine Konstanz der Gruppe für einen möglichst intensiven Erfahrungs- und Lernprozess wünschenswert.

Prof. Dr. med. Martina Rauchfuß

FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie /FÄ für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und
Charité Universitätsmedizin Berlin , Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik

Prof. Dr. Heribert Kentenich

FA für Frauenheilkunde und Geburtshilfe – Psychotherapie-
Fertilitycenter Berlin

PD Dr. med. Friederike Siedentopf

FÄ für Frauenheilkunde und Geburtshilfe – Psychotherapie-
Praxis für Brustkrebserkrankungen Berlin

Dr. med. Detlev Gagel

FA für Psychiatrie und Psychotherapie
Dr.med. Lito-Laura Gerhold
FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie

Dr. med. Lito-Laura Gerhold

FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie, FÄ Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Dr. med. Hanna Jann

FÄ für Frauenheilkunde und Geburtshilfe –Psychotherapie-

Dr. med. Christine Klapp

FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Dr. med. Gotthardt Kumpan

FA für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Dr. med. Lily Maqami

FÄ für Frauenheilkunde und Geburtshilfe –Psychotherapie-

Dipl. Psych. Annelene Meyer

Psychologische Psychotherapeutin -Psychoanalyse-

Dr. Friederike Taraz

FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Kursgebühr

Mitglieder der DGGG und DGPFG: 580,- €
Nichtmitglieder der DGPFG: 680,- €
Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme am Kurs sowie kleine Pausenverpflegungen.

Teilnahmebedingungen

Stornierung

Bei einer schriftlichen Stornierung spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung werden abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 30,- € bereits bezahlte Teilnahmegebühren auf ein zu benennendes Konto erstattet. Danach werden für eine Stornierung Gebühren in Höhe von 50,- € fällig.

Programmänderungen

Kurzfristige Änderungen im Programm können aufgrund dienstlicher, privater und organisatorischer Belange notwendig sein und werden auf der Kongresshomepage bekanntgegeben. Es leiten sich daraus keinerlei Regressansprüche ab.

Haftung

Der Veranstalter und die Kongressorganisation der Tagung können keine Haftung für Personenschäden, Verlust oder Beschädigungen von Besitz der Tagungsteilnehmer tragen, auch nicht während der Tagung oder infolge der Tagungsteilnahme. Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer eigenen Versicherung. Der Gerichtsstand ist München.

Anmeldung

Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Hier geht´s zur Anmeldung.

An den Anfang scrollen